DEUTSCHLAND | Mecklenburg-Vorpommern

 

Europafrühstück "Breakfast zum Brexit"

vor knapp einem Jahr hat Großbritannien den Antrag auf Austritt aus der EU gestellt. Seitdem ist viel darüber verhandelt und gesprochen worden. Die Konsequenzen des Austritts sowohl für die Bürger als auch für Unternehmen in der EU, in Großbritannien und darüber hinaus sind sehr weitreichend und kaum zu überblicken.

Wir, das Enterprise Europe Network M-V und die IHK zu Rostock, möchten zusammen mit Experten der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer (AHK London) und der Germany Trade and Invest (GTAI) etwas Licht ins Dunkel bringen und laden Sie herzlich ein zum:

Europafrühstück „Breakfast zum Brexit“
Mittwoch, 14. März 2018, 10:00 – 12:00 Uhr

IHK zu Rostock, Ernst-Barlach-Straße 1-3, 18055 Rostock, Saal Rostock

Dr. Gunnar Pohl, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer und Leiter der Steuerabteilung der AHK London wird über das Warum, Wie und Wohin des Brexits sprechen. Über praktische Konsequenzen für Ihr Außenhandelsgeschäft mit Großbritannien, insbesondere aus Zollsicht, wird Sie Stefanie Eich von GTAI aus Bonn informieren.

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Herrn Welsch per E-Mail: welsch@rostock.ihk.de oder unter der Telefonnummer 0381 338245 an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher entscheidet das Eingangsdatum der Anmeldung. Rechtzeitig Angemeldete erhalten vorab eine Bestätigung.

Datum

Ort

IHK zu Rostock

Ernst-Barlach-Str. 1-3

18055 Rostock

Deutschland

https://www.rostock.ihk24.de/

Kontakt

IHK zu Rostock / Enterprise Europe Network M-V, Oliver Welsch

welsch@rostock.ihk.de

0381 338 245

Soziale Medien