DEUTSCHLAND | Mecklenburg-Vorpommern

 

KUNSTSTOFF - WERKSTOFF DER GEGENWART - WERTSTOFF DER ZUKUNFT

CIO-Campus mit der Hochschule Wismar, dem Institut für Polymer- und Produktionstechnologien e.V. - IPT und Umwelttechnologienetzwerk enviMV e.V.

Kunststoffe sind langlebig und robust, lassen sich aber nur bedingt recyclen und sind schwer abbaubar.Die Diskussionen über Fluch und Segen des Einsatzes von Kunststoffen aus fossilen Quellen werden kontrovers geführt. Und dennoch sind Kunst- und Verbundstoffe Basis des wirtschaftlichen Lebens. Welche Rolle kann Kunststoff einnehmen, um zukünftig sowohl einen ökonomischen als auch ökologischen Beitrag in der Wertschöpfungskette zu leisten?

Dieser und anderen Fragen widmet sich die CLEANTECH Initiative Ostdeutschland mit der CIO-Campus-Veranstaltung „Kunststoff- Werkstoff der Gegenwart – Wertstoff der Zukunft“. Gemeinsam mit dem Institut für Polymer- und Produktionstechnologien (IPT), einem Aninstitut der Hochschule Wismar und dem Umwelttechnologienetzwerk enviMV stehen am 24. September 2020 auf dem Campusgelände der Hochschule Wismar zukünftige Anwendungsmöglichkeiten und Materialentwicklungen von Kunst- und Verbundwerkstoffen und wie durch neue Aufbereitungs- und Recyclingtechnologien im Vordergrund.

Einen direkten Blick auf die Arbeit der Forschenden ermöglichen ausgewählte Institute der Hochschule Wismar sowie das Innovation Port Wismar und öffnen ihre Türen.

Und wie gelangen die wissenschaftlichen Arbeiten und neu gewonnenen Kenntnisse in den Markt? Dies zeigen erfolgreiche Start-ups und Ausgründungen aus ganz Ostdeutschland beim Innovations- und Technologieabend der Hochschule Wismar, zu dem das Umwelttechnologienetzwerk enviMV einlädt.

Achtung: Aufgrund der aktuellen Situation wird diese Veranstaltung als Hybridveranstaltung angeboten. Sie haben die Möglichkeit, vor Ort an der Präsenzveranstaltungoder digital via Teams an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Anmeldeschluss für Vor-Ort-Teilnehmer ist der 11. September 2020. Aufgrund der aktuellen Verordnungen stehen derzeit nur begrenzte Kapazitäten zur Verfügung. Frühzeitiges Anmelden wird daher empfohlen.

Datum

Soziale Medien