DEUTSCHLAND | Mecklenburg-Vorpommern

 

Ländersprechtag Irland

Innerhalb einer Generation hat sich die einst strukturschwache und auf den Binnen- sowie britischen Markt orientierte irische Wirtschaft zu einer äußerst offenen und exportstarken Ökonomie entwickelt. Zwischen 2003 und 2018 verdoppelte sich das reale Bruttoinlandsprodukte (BIP) nahe zu (+98 Prozent) und stieg EU-weit am stärksten.

Irland ist ein interessanter Zulieferer- als auch Absatzmarkt.

Irlands Wirtschaftswachstum wird 2019 voraussichtlich bei gut 4 Prozent liegen. Doch der Brexit und die Wirtschaftspolitik der US-Regierung stellen das Land vor Herausforderungen. Irlands Austausch mit dem Ausland wächst weiter sehr dynamisch. Laut EU-Kommission wird 2019 der Import von Waren und Dienstleistungen um 4,6 Prozent und der Export um 4,5 Prozent wachsen. Die Investitionen werden um 4,2 Prozent und der Konsum um 2,4 Prozent steigen. Auch gute Margen eröffnen deutschen Anbietern Chancen. Irlands Preisniveau war 2017 um 25,4 Prozent höher als im EU-Durchschnitt. In Deutschland lagen die Preise um 5 Prozent über dem Durchschnitt.

Attraktiv ist der Irische Markt auch aus folgenden Gründen:

  • Pro-Business Politik
  • Gateway zum englischsprachigen Markt
  • Teil des europäischen Marktes
  • hohe Nachfrage, hohe Margen
  • qualifizierte Arbeitskräfte

Nutzen Sie die Chance und erfahren Sie im Einzelgespräch mit dem Vertreter der Deutsch-Irischen Handelskammer (AHK Irland) mehr über Potenziale und Kooperationsmöglichkeiten. Die Gespräche dauern ca. 45 min. Nach Anmeldung terminieren wir mit Ihnen die passende Gesprächszeit.

Datum

Ort

IHK zu Schwerin

Graf-Schack-Allee 12

19053 Schwerin

Deutschland

https://www.ihkzuschwerin.de/

Kosten

25 Euro

Kontakt

IHK zu Rostock / Enterprise Europe Network M-V, Oliver Welsch

welsch@rostock.ihk.de

0381 338 245

Soziale Medien