DEUTSCHLAND | Mecklenburg-Vorpommern

 

Online-Kooperationsbörse „B2B timber-construction-forum 2021”

Für eine zukunftsweisende Entwicklung aller Unternehmen wird das Thema Nachhaltigkeit in allen seinen Facetten immer mehr in den Fokus rücken. In allen Unternehmensformen und -größen wird die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitszielen an Bedeutung gewinnen, um wettbewerbsfähig zu bleiben, neue Produkte in den Markt zu integrieren und auf geändertes Verbraucherverhalten zu reagieren.

Die konkreten Beiträge aus den Unternehmen können sehr vielfältig sein. Dabei wird Nachhaltigkeit in seiner ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Dimension gedacht. Die Kriterien, die  für die Beurteilung mit herangezogen werden können, reichen von Energie- und Materialinnovationen, über Geschäftsmodelle, die die Kreislaufwirtschaft in besonderem Maße berücksichtigen, von Umweltkomponenten zur Nutzung erneuerbarer Ressourcen für Energie, Wasser und Materialien, von dem vollständigen Recycling und der Wiederverwendung von Komponenten, dem Lieferkettenmanagement, bis hin zu sozialen Innovationen, der Einbeziehung von Endkunden bzw. Auftraggebern in Produktentwicklungen oder zum Engagement im Ehrenamt und der Unterstützung von regionalen sozialen Projekten.

Wir möchten den Fokus heute auf den Beitrag zum Kilmaschutz durch moderne Baumaterialien und auf mehr Berücksichtigung bei Neubauten, Bauen im Bestand und der Renovierung von Gebäuden lenken. Konkret entstehen laut Weltklimarat bis zu 10 % des jährlichen CO2-Ausstoßes bei der Herstellung des klassischen Baustoffs Beton. Um im Bausektor mehr Nachhaltigkeit zu erzielen, nimmt die Verwendung von nachhaltigen Materialien bereits bei der Planung durch die Wahl der Ausgangstoffe und deren Verfügbarkeit seinen Beginn.

Melden Sie sich für die Online-Kooperationsbörse (https://b2b-timber-construction-forum2021.b2match.io/) an und nutzen Sie die Chance neue Geschäfts- oder Technologiepartner kennenzulernen. Die zahlreichen Fachvorträge, die Präsentationen von Materialien und Technologien an über 100 Messeständen sind im Kongress in Innsbruck organisiert. Durch individuell geplante Kooperationsgespräche können Sie für Ihre Arbeit neue Partner finden, neues Wissen erhalten und von den Erfahrungen überregionaler Netzwerke profitieren.

Der Partner ATI Küste GmbH des regionalen Netzwerkes in EEN M-V unterstützt Sie gern bei der Anmeldung, der Organisation Ihrer Gespräche und der Auswahl von geeigneten Partnern.

Programm

13:30 - 14:00
Registration
Congress Innsbruck, Rennweg 3, 6020 Innsbruck

14:00 - 17:00
B2B meetings
Congress Innsbruck, Rennweg 3, 6020 Innsbruck

Datum

Kontakt

Dr. Gertraud Klinkenberg

een-mv@ati-kueste.de

0381 12887-70

Soziale Medien

 

8