Mecklenburg-Vorpommern
Den vollwertigen Newsletter können Sie sich hier anschauen:
Hier klicken um zur Webansicht zu gelangen.

Newsletter
Enterprise Europe Network
Mecklenburg-Vorpommern

25. April 2019

Aktuelles

Unternehmensreise nach Odense

In der Mai-Ausgabe der Rostocker IHK-Zeitschrift "WIR" wird ein Artikel über die Reise zum Robotikcluster nach Odense zu finden sein. Vorab veröffentlichen wir diesen auszugsweise.

Das dänische Odense gilt in Expertenkreisen als das europäische Zentrum der Roboterindustrie. Im Ort gibt es insgesamt 130 Unternehmen, die sich hauptsächlich mit dem Thema Robotik beschäftigen. Darunter Unternehmen, wie Universal Robots, die in Odense vom Start-up zum Weltmarktführer im Bereich der kollaborativen Roboter (Cobot) aufgestiegen sind. Robotik und Künstliche Intelligenz (KI) sind zwei Megatrends, die unser zukünftiges Leben nachhaltig beeinflussen werden. Zukunftsforscher sind sich einig, dass Roboter mithilfe der KI nicht nur in der Industrie, sondern auch im alltäglichen Leben zunehmende Anwendungsmöglichkeiten finden werden. (...)

Den Auftakt der von der IHK zu Rostock und dem EEN M-V organisierten Reise bildete der Besuch des Odense Robotik Clusters. Das Cluster gilt neben der in Odense ansässigen Süddänischen Universität (SDU) als die Keimzelle der im Ort ansässigen Roboterindustrie. Der eigene Anspruch des Clusters ist nichts geringeres als die weltweite Führungsrolle in der Robotikrevolution zu übernehmen. Wie die Übernahme der Führungsrolle in der Praxis aussieht, davon konnten sich die Teilnehmer bei insgesamt fünf Unternehmensbesuchen ein eigenes Bild machen – darunter auch der Besuch bei Universal Robots. Das Unternehmen Universal Robots wurde 2005 durch drei Studenten der SDU in Odense gegründet. Zehn Jahre später verkauften die drei Gründer Universal Robots an ein amerikanisches Unternehmen für 285 Millionen Euro. Dieser Verkauf machte Odense in der Roboterszene schlagartig bekannt. Mit inzwischen weltweit über 31.000 verkauften Cobots besitzt Universal Robots einen Weltmarktanteil von 50-60 Prozent. (...)
 

EU-Förderprogramme

Arbeitsprogramme 2019-2020 von HORIZON 2020 aktualisiert
Prioritäre Ziele der europäischen Forschungsförderung bleiben Wettbewerbsfähigkeit, eine nachhaltige Entwicklung sowie ein einheitlicher digitaler Markt. Die Teilnahme von innovativen KMU wird besonders unterstützt. Der Zugang zu den Förderprogrammen und Ausschreibungen erfolgt nun über das „Funding & Tenders Opportunities Portal“. Das EEN M-V berät Sie zu den Arbeitsprogrammen und hilft bei der Zuordnung Ihrer Ideen.


KMU-Förderung im Rahmen von HORIZON 2020
Das KMU-Instrument fördert drei Phasen innovativer Produkt- oder Geschäftsmodellentwicklung, Stichtage zur Bewertung sind für Phase 1 am 07. Mai, zusätzlich noch am  09. September 2019. Für Phase 2 ist eine Abgabe noch bis 05. Juni 2019 möglich. Bereits ab Juni 2019 treten Änderungen im Verfahren für Phase 2 in Kraft.


Internationale Ausschreibungen über ZIM- Programm 
KMU können sich ihre Teilnahmen an F&E-Projekten mit internationalen Partnern fördern lassen. Aktuell sind Ausschreibungen mit den Partnerländern Kanada, Frankreich, Taiwan, Südkorea, Vietnam und Singapur veröffentlicht. Abgabefristen liegen zwischen 18. April und 09. Oktober 2019. Noch für 2019 geplant sind Ausschreibungen mit Argentinien, Brasilien, Israel, Katalonien, Schweden, Finnland und Tschechische Republik.


Forschungen zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen gefördert
Das ERA-Netz ERA-CVD („European Research Area Network on Cardiovascular Diseases“) fördert transnationale Forschungsvorhaben im Bereich Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mit seiner aktuellen Ausschreibung richtet es sich explizit an Nachwuchswissenschaflterinnen und –wissenschaftler. Die Einreichfrist der ersten Verfahrensstufe endet am 29. April 2019.


EXCSEL im Bereich Gesundheit
Das BMBF fördert Forschungsbeiträge im Bereich Elektroniksysteme und intelligente Systeme in jährlichen Aufrufen. Anträge können zu verschiedenen Themenfeldern eingereicht werden (healthcare to homes, patient centric care, lifestyle related diseases and ageing population, platforms for implants, data analytics, artificial intelligence). Das Antragsverfahren ist zweistufig. Die Einreichfrist der ersten Stufe endet am 07. Mai 2019.


Verbindung Klimaforschung und Ozeane
Die gemeinsame Ausschreibung „Next Generation Climate Science in Europe for Oceans” von JPI Climate und JPI Oceans wird von 8 Ländern unterstützt und  fördert Vorhaben, die die Interaktion von Ozeanen und Klima untersuchen und dabei Erdbeobachtungs- und Erdmodellierungssysteme weiterentwickeln. Die Projektideen können bis zum 14. Juni 2019 eingereicht werden.


Forschungsprojekte im Bereich der Materialforschung
Das ERA-Net M-ERA.NET fördert transnationale Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich der Materialforschung, u. a. für Anwendungen im Bereich Gesundheit. 26 Länder nehmen teil. Anträge zur ersten Stufe können bis zum 18. Juni 2019 eingereicht werden.


Thema Energieeffizienz unter H2020
Projektvorschläge zur gesteigerten Energieeffizienz können innerhalb des Arbeitsprogramms "Secure, Clean and Efficient Energy" bis zum 03. September 2019 eingereicht werden. Insgesamt sind 16 Topics in den Bereichen Energieeffizienz in Gebäuden, in der Industrie sowie im Dienstleistungssektor, Investitionen in Energieeffizienz, intelligente und saubere Energie für Verbraucher, Politikunterstützung und wirksamer Einsatz öffentlicher Mittel ausgeschrieben. Aufzeichnungen zum EU-Infotag sind noch verfügbar.


Aufruf des Bio-Based Industries Joint Undertaking 2019 veröffentlicht
Entsprechend ihrer Strategischen Forschungsagenda zielt die BBI JU auf eine Optimierung der Landnutzung, auf eine Reduktion des Ressourcenverbrauchs und der Umweltbelastung sowie auf eine Erhöhung der Ernährungssicherheit. Der Arbeitsplan 2019 mit den Förderthemen wurde bereits im Dezember 2018 veröffentlicht. Die Abgaben sind bis 04. September 2019 möglich.


Weitere Förderprogramme der Europäischen Union finden Sie hier. Die Liste wird monatlich aufbereitet vom Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein. Vielen Dank an unsere Kolleg*innen.

Termine

Marie-Curie Individual Fellowships Society&Enterprise - Antragstellerworkshop
03. Mai 2019 in Hamburg

Diskussionsrunde zur Europawahl
07. Mai 2019 in Rostock

Europatag 2019
08. Mai 2019 in Schwerin

Greener Energy - Energieanwendungen und Forschungsinfrastrukturen
08. Mai 2019 in Hamburg

HealthBIO Partnering Day
21.-22. Mai 2019 in Turku/ Finnland

Dialog-Workshop "Marktchance Europa"
22. Mai 2019 in Lübeck

Das Ausfuhrverfahren ATLAS
20. Juni 2019 in Schwerin

Horizon 2020 Energy Info Days
25.-27. Juni 2019 in Brüssel

Weitere Termine gibt's in unserem Veranstaltungskalender.
 

EU-Informationen

EU-Umweltpolitik in Deutschland: Es bleibt viel zu tun
Bei der Umsetzung von europäischer Umweltpolitik in Deutschland bleiben trotz einer insgesamt guten Bilanz Herausforderungen bestehen. Insbesondere gibt die Luftqualität weiter Anlass zu großer Sorge. Auch haben nur 10 Prozent der Oberflächengewässer in Deutschland einen guten ökologischen Zustand, weit entfernt von den Zielen der Wasserrahmenrichtlinie.


Berater legen Empfehlungen für EU-Wettbewerbspolitik im digitalen Zeitalter vor
Die Europäische Kommission hat heute (Donnerstag) den Bericht „Wettbewerbspolitik für das digitale Zeitalter“ veröffentlicht, den drei von EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager ernannte Sonderberater vorgelegt haben.


Wirksamere Sanktionen bei Verstößen gegen das EU-Verbraucherrecht
Das Europäische Parlament und der Rat der Europäischen Union haben eine vorläufige Einigung über eine Stärkung und bessere Durchsetzung der Verbraucherschutzvorschriften erzielt. Zu den wichtigsten Verbesserungen gehören insbesondere eine höhere Transparenz bei Online-Käufen sowie wirksame Sanktionen und klare Vorschriften bei der Bekämpfung von Doppelstandards bei der Qualität von Erzeugnissen in der EU.

 

Kooperationsbörse

Ein spanisches Großunternehmen aus der Bauindustrie sucht nach innovativen Technologien, Verfahren und Werkzeugen, um Abfälle zu minimieren und die stoffliche Verwertung und Wiederverwendung im Bauprozess und am Ende der Nutzungsdauer von Gebäuden zu erhöhen und den Gebäuderückbau sicherzustellen. Die Zusammenarbeit soll im Rahmen einer technischen Kooperation erfolgen.
TRES20190313002


Ein österreichisches KMU hat eine einzigartige Atmosphärendruck-Plasmabeschichtungstechnologie entwickelt, mit welcher die verschiedensten Materialien mit z. B. leitfähigen, antikorrosiven,
bioziden oder haftenden/nichthaftenden Schichten beschichtet werden können. Für die Plug-and-Play-Lösung werden Industrie- und Forschungspartner gesucht.
TOAT20180314001


Ein österreichisches KMU hat ein Software-Framework zur Verarbeitung, Analyse und Visualisierung von raumzeitlichen Daten aus einer Vielzahl von Datenquellen entwickelt. 
Mögliche Anwendungsfelder sind Landvermessung, 3D-Bildgebung in der Medizin, Fertigung und Logistik. Partner aus Industrie und Akademie für Lizenz- oder Servicevereinbarungen oder Forschungskooperationen werden gesucht.
TOAT20190227001


Das bulgarische Forschungsinstitut hat ein automatisiertes optisches 2D-Scansystem zur Visualisierung von strukturellen Unregelmäßigkeiten auf festen Oberflächen entwickelt. 
Es ermöglicht die Erkennung von: mechanischen Defekten, Änderungen der elektrischen Eigenschaften der Oberfläche, Oberflächenzustände, chemische Zusammensetzung, Vorhandensein von Verunreinigungen. Eine Kooperation im Rahmen einer Servicevereinbarung wird gesucht.
TOBG20190320001


Ein spanisches Technologieunternehmen hat ein automatisches Gaserkennungs- und Alarmsystem für die intelligente industrielle Überwachung durch Infrarotkameras entwickelt. 
Es ermöglicht eine umfassende Überwachung und Echtzeitalarmierung über verschiedene Bedrohungen für Industrien (u.a. Gas, Feuer und Flüssigkeitslecks).
Eine Zusammenarbeit im Rahmen von Lizenzverträgen ist angedacht.
TOES20190326001


Ein finnisches Unternehmen aus dem Bereich der Tiefkühlkost sucht neue Lieferanten für milch- und glutenfreie Tiefkühlbackwaren aus Deutschland.
BRFI20190205001


Ein Luxemburgisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung neuer Formen von Snacks konzentriert, sucht Partner aus dem Bereich Verpackung und Druck.
BRLU20190221001


Ein Niederländisches Großhandelsunternehmen, das auf den Handel mit Agrarprodukten spezialisiert ist, sucht Düngemittel-Lieferanten aus anderen EU-Ländern.
BRNL20190315001


Ein Britisches KMU sucht einen Hersteller für funktionalisierte, nichtmetallische Nanopartikel.
BRUK20190228001


Ein junges niederländisches Label für hochwertige Lederhandtaschen sucht Produktionspartner.
BRNL20190215001


Viele weitere Geschäftskooperationsangebote finden Sie hier.

Vom Newsletter abmelden