Mecklenburg-Vorpommern
Den vollwertigen Newsletter können Sie sich hier anschauen:
Hier klicken um zur Webansicht zu gelangen.

Newsletter
Enterprise Europe Network
Mecklenburg-Vorpommern

18. Oktober 2019

Aktuelles

Export-Tour 2019

Die diesjährige Export-Tour-Veranstaltung des Landes Mecklenburg-Vorpommern steht unter dem Motto „Internationalisierung und Messen“. Die Veranstaltung findet am 7. November 2019, 15.00 Uhr auf Einladung des Chefs der Staatskanzlei, Dr. Heiko Geue, in dem Unternehmen Marlower Möbel GmbH, Marlow statt. Der Geschäftsführer Mirko Ohm berichtet Ihnen über seine konkreten Erfahrungen im Exportgeschäft. Mit dieser Veranstaltungsreihe möchte die Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern insbesondere kleine und mittlere Unternehmen dafür interessieren, Märkte über die Landesgrenzen hinweg zu erschließen und die Chancen des Exports zu nutzen. Es werden konkrete Unterstützungsmaßnahmen u. a. von Bund, Land, Kammern und Verbänden vorgestellt. Des Weiteren stehen verschiedene Experten (u. a. Zoll, AUMA, GTAI, Landesförderinstitut, Technologie-Beratungs-Institut, Mittelständische Beteiligungsgesellschaft GmbH) für allgemeine Fragen zum Auf- und Ausbau des Exportgeschäftes zur Verfügung und bieten darüber hinaus auch bilaterale Gespräche an. Das EEN M-V wird vor Ort mit einem Stand vertreten sein.

 

EU-Förderprogramme

Letztmalig Aufrufe im Arbeitsprogramme 2019-2020 von HORIZON 2020
Mit diesen Aufrufen geht das weltweit größte Förderprogramm für Forschung und Innovation in die letzte Runde. Ziele bleiben weiterhin eine gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit, eine nachhaltige Entwicklung sowie ein einheitlicher digitaler Markt. Die Teilnahme von innovativen KMU wird besonders unterstützt. Der Zugang zu den Förderprogrammen und EU weiten Ausschreibungen erfolgt nun über das „Funding & Tenders Opportunities Portal“. Das EEN M-V berät Sie zu den Arbeitsprogrammen und hilft bei der Zuordnung Ihrer Ideen.


KMU-Förderung im Rahmen von HORIZON 2020
Das KMU-Instrument wird umstrukturiert und ist nun Teil des European Innovation Councils (EIC Accelerator Pilot). Für Demonstrationsaktivitäten (ehemals Phase 2) kann man sich optional um eine Mischfinanzierung bemühen.  Darunter fallen dann auch Maßnahmen zur Vermarktung. Der nächste Stichtag zur Bewertung der eingegangenen Anträge ist dann wieder am 08. Januar 2020.


Internationale Ausschreibungen über ZIM- Programm
KMU werden auch bei F&E-Projekten mit internationalen Partnern unterstützt: aktuell sind Ausschreibungen mit den Partnerländern Kanada, Frankreich, Finnland, Schweden, Singapur und Argentinien veröffentlicht. Abgabefristen liegen zwischen dem 14. und 29. November 2019. Weitere Ausschreibungen sind noch bis Ende 2019 geplant, u. a. mit Russland, Japan, Brasilien und Südkorea.


Gemeinsamer Aufruf zur Ernährungsforschung
Die ERA-NETs SUSFOOD2 und CORE Organic rufen zur Einreichung von transnationalen, multidisziplinären Verbundforschungsprojekten zum Thema "Towards sustainable and organic food systems" auf. Die Präsentation vom Webinar wurde veröffentlicht. Bis zum 04. November 2019 können dazu Projektskizzen eingereicht werden.


Projekte für nachhaltige Biodiversitätsforschung gefördert
Das ERA-NET BiodivERsA hat eine Ausschreibung zum Thema  "Biodiversity and Climate Change"  veröffentlicht. Die Initiative mit Beteiligung von 26 Ländern widmet sich 4 Prioritäten. Projektskizzen dazu können bis zum 05. November 2019 eingereicht werden.


Blockchain-Lösungen für Anwendungsbereiche in den Bereichen Agrar-/Ernährung, Logistik und Finanzen
Das EU Projekt Block.IS bietet eine Ausschreibung für KMU, die blockchain-basierte Produkte, Prozesse und Geschäftsmodelle mit hohem Marktpotenzial in den Bereichen Agrar-/Ernährung, Logistik und Finanzen entwickeln. Insgesamt ist ein Budget von 60.000 € zu vergeben. Die Einreichfrist endet am 06. November 2019.


Förderaufruf zu integrierten Energiespeichersystemen
ERA-NET Smart Energy Systems und die globale Initiative Mission Innovation haben ihren ersten gemeinsamen Förderaufruf zu integrierten Energiespeichersystemen geöffnet. Antragsberechtigt sind transnationale Forschungsverbünde mit mind. zwei Projektpartnern aus 21 Ländern und Regionen. Die Frist für die Einreichung der Projektidee endet am 12. November 2019.


Aufruf im Bereich eHealth geöffnet
Die Connecting Europe Facility (CEF) Telecom unterstützt Projekte, die zur Erhöhung der Interoperabilität und des Einsatzes trans-europäischer digitaler Infrastrukturen beitragen. Insgesamt stehen 5 Mio. € für das Thema "eHealth" zur Verfügung. Die Einreichung von Projektvorschlägen ist bis zum 14. November 2019 möglich. Die Vorträge des Virtual Info Day der CEF am 10. Juli 2019 wurden aufgezeichnet.


BMBF- Förderung für nachhaltige Lösungen in Ländern Zentralasiens und des Südkaukasus
Gefördert werden Forschungsverbundvorhaben zu den Themen Gesundheit, Biodiversität, Stadt-Land-Systeme sowie sozio-ökologische Forschung unter Berücksichtigung der Querschnittsthemen Digitalisierung und Wissenstransfer. Projektskizzen können bis zum 28. November 2019 eingereicht werden.


Bridge2ERA mit neuem Aufruf
Ziel der Maßnahme des BMBF ist der Ausbau bestehender, aber auch die Bildung neuer Kooperationen mit den Ländern Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Republik Moldau und Ukraine. Es sollen Forschungsprojekte im Rahmen von HORIZON 2020 bzw. HORIZON EUROPE vorbereitet werden. Vorschläge dazu können bis 06. Dezember 2019 eingereicht werden.


Zusätzlicher Förderaufruf SOLAR-ERA.NET gestartet
Konsortien der Solarindustrie werden aufgerufen, sich für innovative Projekte bis zum 29. Januar 2020 zu bewerben. Es beteiligen sich 13 Länder und Regionen. Im zeitgleich gestarteten Gemeinsamen Aufruf des CSP-ERANET wird das Thema der solarthermischen Kraftwerke detaillierter aufgegriffen.


Förderung der Mikroelektronik-Forschung im Rahmen von ECSEL
Das BMBF fördert Forschungsbeiträge im Bereich Elektronik- und intelligente Systeme einschließlich cyber-physischer Systeme. Die Beteiligung von KMU ist ausdrücklich erwünscht. ECSEL veröffentlicht jährlich Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen, zunächst bis Juni 2021.


Weitere Förderprogramme der Europäischen Union finden Sie hier. Die Liste wird monatlich überarbeitet vom Enterprise Europe Network Hamburg/Schleswig-Holstein. Vielen Dank an unsere Kolleg*innen.

Termine

Besondere (Zoll)Verfahren
21. Oktober, Schwerin

MESSE MEER KONTAKTE 2019
23. bis 24. Oktober, Kiel

Innovatives Beschaffungswesen: EU-Förderung
29. Oktober, Hamburg

Der Einstieg ins Auslandsgeschäft
05. November, Rostock

Export Tour 2019
07. November, Marlow

Incoterms®2020
13. November, Rostock

GALILEO/EGNOS - Perspektiven und Chancen für Anwender im maritimen Umfeld
13. November, Bentwisch

Weitere Termine gibt's in unserem Veranstaltungskalender.
 

EU-Informationen

Gleichstellungsindex 2019: Mitgliedstaaten sind noch weit vom Ziel entfernt, Deutschland auf Platz zwölf
Die Gleichstellung der Geschlechter kommt in den Mitgliedstaaten nur im Schneckentempo voran. Mit 66,9 von 100 Punkten belegt Deutschland im EU-Gleichstellungsindex den 12. Platz. Der europaweite Wert für die Gleichstellung der Geschlechter liegt bei 67,4 und hat sich seit 2017 nur um einen Punkt erhöht. Der veröffentlichte Gleichstellungsindex des Europäischen Instituts für Gleichstellungsfragen (EIGE) zeigt, dass trotz der Errungenschaften der letzten Jahrzehnte und der Maßnahmen der Kommission die Fortschritte bei effektiver Gleichstellung nur sehr langsam vorankommen.


Bericht: EU-Handelsabkommen bieten neue Chancen in Zeiten globaler wirtschaftlicher Unsicherheiten
Der Jahresbericht über die Umsetzung der EU-Handelsabkommen, der veröffentlicht wurde, zeigt, dass die europäischen Unternehmen trotz des schwierigen globalen Wirtschaftsklimas die Möglichkeiten des Handelsnetzes der Europäischen Union weiterhin gut nutzen. Im Jahr 2018 umfasste dieses Netzwerk 31 Prozent der europäischen Handelsströme, eine Zahl, die laut dem heute veröffentlichten Jahresbericht der Europäischen Kommission über die Umsetzung von Handelsabkommen auf fast 40 Prozent steigen wird, da weitere Handelsabkommen in Kraft treten werden. Insgesamt entfallen auf den Handel 35 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) der EU.


Bericht: EU-Haushalt besser vor Betrug geschützt
Kommissionspräsident Juncker übergibt der nachfolgenden Kommission ein robustes System zum Schutz des EU-Haushalts vor Betrug. Das geht aus vorgelegten Bericht über den Schutz der finanziellen Interessen der EUhervor. „In den letzten fünf Jahren hat die Kommission wichtige Schritte unternommen, um sicherzustellen, dass der EU-Haushalt gut geschützt ist und einen Mehrwert für die Bürger schafft. Das sind gute Nachrichten für uns alle“, so EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger.

 

Kooperationsbörse

Ein litauisches Unternehmen stellt pflanzliche Heilteesorten aus Kombinationen von über 100 Kräutern her und sucht nach einer Desinfektionstechnologie, die Bakterien und Pilze vernichtet und die Teesorten haltbar macht, ohne dass sie an Qualität einbüßen. Es wird ein Partner für eine technische Kooperation gesucht.
TRLT20190822001


Italienische Forscher haben eine Methodologie für die Erkennnung von Waldbränden oder Biomassefeuerfronten entwickelt, die auf hyperspektraler Sensorik beruht. Das Forscherteam sucht interessierte Einrichtungen für eine technische Kooperation.
TOIT20190926002


Ein niederländischer Systemintegrator bietet neue Wege zur autonomen Schifffahrt und entwickelt die nächste Generation seines Navigationssystems. Das Unternehmen sucht Partner zu einer Technologieentwicklung zur automatischen Erkennung von Schiffen. Es werden Partner für eine Forschungskooperation, ein kooperatives Pilot-/Forschungsprojekt oder eine Machbarkeitsstudie gesucht.
TRNL20191003001


Ein niederländisches Unternehmen spezialisiert auf Windturbinenentwicklung hat einen Steuercode für Windkraftanlagen im Multi-Megawatt-Turbinenbereich entwickelt. Das Unternehmen sucht Partner für eine kommerzielle Vereinbarung mit technischer Unterstützung zu neuen Windturbinenentwicklungen, Smart Grid-Entwicklungen und Windparkoptimierung.
TONL20190619001


Das polnische Unternehmen ist auf die umfassende Organisation von Veranstaltungen spezialisiert: Firmen- und Integrationsveranstaltungen, Konzerte, Galas, Konferenzen, Messen, Sportveranstaltungen, etc. Das Angebot ist immer auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten. Das Unternehmen will eine internationale Zusammenarbeit auf der Grundlage eines Subunternehmervertrages aufbauen. 
BOPL20190807004


Ein französisches Unternehmen, das 2018 gegründet wurde und innovative Lösungen für das Management von Gewässern und die Durchführung von Unterwasserinspektionen entwickelt hat, kann Dienstleistungen wie Bathymetrie, Probenahme von Flüssigkeiten und Sedimenten sowie Videoinspektion anbieten. Das Unternehmen möchte Unterauftragsvereinbarungen abschließen. 
BOFR20190731001


Ein erfahrenes polnisches Unternehmen, das sowohl Kabellieferungen als auch Elektro- und Schlosserarbeiten für die Schifffahrt anbietet, sucht nach Kooperationsmöglichkeiten mit Werften und Schiffsausrüstern im Rahmen von Outsourcing- und Subunternehmerverträgen.​​​​​​​  
BOPL20190910002​​​​​​​


Viele weitere Geschäftskooperationsangebote finden Sie hier.

Vom Newsletter abmelden